SIM-only trotz Schufa - der Handyvertrag ohne Smartphone

Tipps für eine Sim-Only trotz Schufa

Läuft ihr alter Handyvertrag demnächst aus, stehen Sie unweigerlich vor dem Problem, einen neuen Tarif für sich zu finden, Dieser sollte Konditionen beinhalten, die Ihrem Telefonierverhalten am ehesten entgegenkommen. Schließlich geht es darum, Kosten zu sparen. Außerdem müssen Sie für sich entscheiden, ob der neue Tarif inklusive Smartphone sein soll oder ein sogenannter Sim-only-Tarif die bessere Wahl ist. Insbesondere für diejenigen, die Schufaeinträge in ihren Akten haben und für die daher der Abschluss von Verträgen meist nicht reibungslos abläuft, ist Sim-only eine gute Alternative. Denn Sim-only funktioniert in vielen Fällen trotz Schufaeinträgen und einem nicht ganz so gutem Score, was für Tarife mit Smartphone nicht gilt. Natürlich können Sie es versuchen, den Vertrag für einen Tarif mit Smartphone trotz Schufaeinträgen abzuschließen, aber wenn dieser Versuch missglückt, muss der Rettungsanker für Sie zweifelsohne Sim-only trotz Schufa heißen. Bedingung dafür ist natürlich, dass Ihr altes Smartphone noch funktioniert. Ist dies nicht der Fall, ist ein weiteres mal umdenken angesagt, da es dann für Sie nicht in Frage kommt, einen Sim-only Tarif trotz Bonitätsproblem abzuschließen.

Handyvertrag mit Smartphone wurde abgelehnt? Sim-Only heißt das Zauberwort

Ein Sim-only Tarif ist nicht zwangsläufig ein schlechter Tarif. Oftmals sind Angebote, die ein Smartphone mit einschließen, sogar teurer. Denn: Die Kosten für das Handy sind in den vertraglich festgelegten monatlichen Gebühren mit eingeschlossen. Dieses führt dazu, dass Sie in der Endabrechnung - zum Abschluss des Vertragszeitraums - insgesamt mehr Geld im Rahmen des Tarifes haben zahlen müssen, als wenn Sie das Mobiltelefon extra dazu gekauft hätten. Insofern bietet es sich an, zum Endes eines Vertrages, einen neuen Tarif ohne Smartphone für sich zu finden und sein altes Mobiltelefon weiterzuverwenden. Da die Kosten bei Verträgen ohne Smartphone geringer sind als bei Verträgen mit Smartphone, ist es logisch, dass Sie diesen auch mit negativen Schufaeinträgen einfacher abschließen können. Denn das finanzielle Risiko für den Anbieter ist deutlich geringer. Schließlich liegen die Kosten weit unter denen für Verträge mit Smartphone. Trotz all der Tarife mit Teil-Flats ist festzustellen, dass in den meisten Fällen eine Allnet-Flat das Richtige ist. Mit dieser müssen Sie jeden Monat eine Grundgebühr zahlen, aber keine Kosten für einzelne Anrufe, SMS und das Surfen im Internet. Insbesondere Vielnutzer des mobilen Endgerätes sind mit einer Allnet-Flat gut beraten - und man erhält die Sim-only Karte trotz Schufa meist ohne Probleme.

Welche Tarife gibt es bei einer Sim-Only trotz Schufa?

Aber welche Sim-only- trotz Schufa Tarife gibt es eigentlich genau? Glücklicherweise gibt es fast jeden Tarif mit Smartphone auch ohne das mobile Endgerät. Sie sollten jedoch vor Vertragsabschluss kurz innehalten und ihr Nutzerverhalten in den Blick nehmen. Der spätere Tarif sollte nämlich genau auf ihr Telefonierverhalten abgestimmt sein. Sind Sie Vieltelefonierer? Surfen Sie täglich mobil im Internet? Schreiben Sie viele SMS? Das sind alles Fragen, die Sie für sich selbst beantworten müssen. Die Antworten unterstützen Sie dann dabei, den für Sie richtigen Tarif zu finden. Sind sie beispielsweise eher der SMS-Typ und telefonieren monatlich nur sehr wenig, dann lohnt sich für Sie eine SMS-Flat, wohingegen eine Allnet-Flat nur Geldverschwendung wäre. Sie sollten in einem solchen Fall einen Tarif wählen, in denen die Telefonkosten minütlich berechnet werden. Das ist für Wenigtelefonierer günstiger als eine Flatrate. Darüber hinaus könnte eine Teil-Telefon-Flat eine Option für Sie sein. Sie müssten dann eine Gebühr dafür zahlen, 60, 90 oder 120 im Monat kostenlos telefonieren zu dürfen. Diese ist natürlich geringer als die für eine normale Flatrate. Sollten Sie also schon vor dem Beginn eines Monats wissen, dass sie stets um die 60 Minuten telefonieren, ist diese Form der Flatrate genau das Richtige für Sie. Das ist für Wenigtelefonierer günstiger als eine normale Flatrate. Zudem sollten sich über Ihre mobile Internetnutzung Gedanken machen. Surfen Sie relativ wenig mobil im Web, lohnt sich eine Internet-Flat nicht. Anderenfalls ist es durchaus eine Option, sich einen Sim-only trotz Bonitätsproblem Tarif mit einer Internet-Flat zu holen.

Wie sind meine Chancen auf einen Handyvertrag bei einer SIm-Only ohne Smartphone?

Um einen Sim-only-Tarif trotz Schufa zu erhalten, sollten Sie schon im Vorfeld das Risiko auf einen Zahlungsausfall minimieren. Das ist gar nicht so schwer, wie es sich anhört. Sie müssen sich einfach für einen Sim-only trotz Schufa Tarif entscheiden, der alle Eventualitäten berücksichtigt. So sind für Sie beispielsweise Tarife mit Allnet-Flat von Vorteil, da in diesen nahezu alle Kosten bereits durch die Grundgebühr abgedeckt sind. Dadurch wissen Sie , was finanziell monatlich auf Sie zukommt. Böse Überraschungen sind also ausgeschlossen. Denn nichts wäre für Sie schlimmer, als wenn Sie den monatlichen Handykredit irgendwann nicht mehr begleichen könnten. Schließlich handelt es sich bei dem Tarif um Sim-only trotz Bonitätsproblem, was bedeutet, dass Sie in der Vergangenheit Unregelmäßigkeiten in ihrem Zahlungsverhalten vorzuweisen haben. Weitere Schufaeinträge wären für spätere Kreditanträge und andere Finanzgeschäfte sehr abträglich. Da sich der Sim-only trotz Bonitätsproblem Tarif einzig und allein auf einen Handyvertrag bezieht und kein neues Gerät mit einschließt, sinkt das Risiko weiter - sowohl für den Anbieter eines Tarifs als auch für Sie als Kunde.

Wenn noch ein Smartphone oder Handy vorhanden sein sollte, ist ein Sim-Only Vertrag trotz Schufa die bessere Wahl

Abschließend lässt sich also festhalten, dass ein Sim-only trotz Bonitätsproblem Tarif in den meisten Fällen die beste Wahl ist. Vor allem wenn noch ein Mobiltelefon im Haushalt vorhanden ist, sollten Sie ein Sim-only Tarif trotz Schufa stets einem Tarif inklusive Handy vorziehen.